G&L Werbe- und Verlags GmbH spacer Werbe und Verlags GmbH
spacer
Unternehmen
Unternehmen
spacer::spacer
Pr & Marketing
Pr & Marketing
spacer::spacer
Werbung & Grafik
Werbung & Grafik
spacer::spacer
Verlag
Verlag
spacer::spacer
Team
Team
spacer::spacer
Kontakt
Kontakt

Traintoecolabel vom Portal ADAM zum Projekt des Monats Jänner 2009 gekürt
Die Plattform www.traintoecolabel.org bietet praxisorientiertes, strukturiertes Training für MitarbeiterInnen und Saisonarbeitskräfte im Tourismus zur Einführung des EU Umweltzeichens. Die Unterlagen sind auf D, E, ES, F, GR, HU, IT, F, LT verfügbar.
Zusätzlich wurden "Train the Trainer"-Unterlagen mit zahlreichen Praxisbeispielen entwickelt, um die Inhalte anschaulich zu vermitteln.
Im Projekt wurde erstmals ein elektronisches Antragspaket mitentwickelt (D und E), mit dem der Antrag zum EU Umweltzeichen unbürokratisch abgewickelt werden kann und das bereits vom österreichischen Umweltministerium eingesetzt wird.

 

Leonardo Meeting in Holland, 19.-22.09.2007
Leonardo Meeting in Holland, 19.-22.09.2007
 
Internationales Leonardomeeting in Nitaures,
Lettland, Mai 2007
EU Leonardo-Projekt "Train to Ecolabel"

Aufgaben: Gemeinsam mit unserem Partner Energon sind wir zusammen mit unseren 13 Länderpartnern in 8 Ländern für das Trainingsprogramm "Train to Ecolabel" verantwortlich. Wir entwickeln Module, die Angestellten, Managern und Arbeitslosen im Tourismus dabei helfen sollen, das EU Umweltzeichen in den Tourismusbetrieben zu implementieren. Dabei können sie ihre Jobchancen erhöhen und helfen dem Betrieb dabei, wertvolle Ressourcen zu sparen.
 
 
Projektdetails

Auftraggeber Leonardo da Vinci Nationalagentur Österreich

Titel Training for the implementation of the European Ecolabel for tourist accommodations and camp sites

Projektnummer A/05/B/F/PP-158.203

Projekt-Typ Pilot Projekt, project with multiplying effect (2000-2006)

Status abgeschlossen

Land Österreich

 

Zusammenfassung

www.traintoecolabel.org ist ein in mehreren Sprachen verfügbares Training zum EU Umweltzeichen für Tourismus. Es wurde mit der EU Kommission/DG Umwelt, mehreren europäischen Umweltministerien und offiziellen Stellen abgestimmt, wodurch die Anwendung von diesen Organen bereits empfohlen wird.

Tourismus braucht Qualität - Train to Ecolabel hilft, diese Qualität im Umweltbereich zu erreichen und zu halten. Der Betrieb optimiert seinen Energie- und Wasserverbrauch, reduziert sein Abfallaufkommen und seinen Chemikalieneinsatz, setzt verstärkt auf lokale Produkte und natürliche Materialien und richtet sich für seine Gäste verstärkt auf umweltbewusste Betriebsführung aus.

Europäischer Tourismus braucht Nachhaltigkeit - Die Ausrichtung von Betrieben auf umweltbewusste Betriebsführung unterstützt Regionen und Destinationen in ihren Bemühungen, eine intakte Umwelt und eine lebenswerte Landschaft zu stärken und zu erhalten.

Tourismus braucht starke und einheitliche EU Standards - diese Standards werden mit dem EU Umweltzeichen gesichert und sind international anerkannt.

Europäischer Tourismus braucht umweltgeschulte Mitarbeiter - Mitarbeiter in Tourismusbetrieben und Hotel- wie Campingplatzbesitzer brauchen umweltrelevantes Wissen. Dadurch wird nicht nur die Qualität des Tourismusbetriebs und seines Angebots verbessert, sondern auch die Chancen der Mitarbeiter auf bessere und qualifizierte Arbeitsplätze.

Europa braucht verstärktes Umweltbewusstsein - Train to Ecolabel hilft das Bewusstsein für umweltbewusste Betriebsführung bei Mitarbeitern und Gästen zu verankern und zu stärken.

Zielgruppen Die praxisnahen Erklärungen zur Umsetzung des EU Umweltzeichens wurden auf Basis der EU Richtlinie für Beherbergung und Camping von Experten erstellt, die bereits eine Vielzahl von Betrieben zur Umsetzung der EU Kriterien begleitet haben. Sie wurden für Mitarbeiter und Manager aus Tourismusbetrieben geschrieben, die…

  • sich über das EU Umweltzeichen informieren
  • den Antrag zum EU Umweltzeichen für Tourismus einreichen
  • Mitarbeiter auf Umweltkriterien schulen

Die Inhalte können Sie…

  • selbst erarbeiten und sich zum EU Umweltzeichen informieren,
  • für Schulungen verwenden, die wir mit Ihnen organisieren.

 

Hintergrund

Das Projekt baut auf zwei EU Richtlinien auf, der Richtlinie für das EU Umweltzeichen für Beherbergung und der Richtlinie für Camping. Beide Texte sind schwer verständlich verfasst und für viele Betriebe in dieser Form kaum umsetzbar. Aus diesem Grund haben sich mehrere Experten zu diesem Thema zum Ziel gesetzt, die schwierigen Richtlinientexte in praxistaugliche Form zu setzen und für die Tourismusbranche verständlich zu machen. Die Inhalte wurden als Training strukturiert und werden von Interessierten direkt in die Praxis umgesetzt. Das Besondere dabei ist, dass die Arbeiten mit der GD Umwelt, mehreren europäischen Umweltministerien und offiziellen Stellen abgestimmt durchgeführt wurde und die Anwendung somit von diesen Organen bereits empfohlen wird.
Das Wissen wird laufend aktualisiert, da Umweltschutz im Tourismus laufend an Stellenwert gewinnt und immer neue Erfahrungen gewonnen werden.

 

Partner

Train to Ecolabel ist ein Europäisches Projekt in das 14 Partner aus zehn Ländern mit den folgenden Aufgaben involviert sind:

G&L / Österreich
 
Kontakt:
Ernst Leitner
ernst.leitner@gul.at
www.gul.at
Projekt Promoter
ENERGON / Austria
 
Kontakt:
Rainer Stifter
rainer.stifter@energon.eu
www.energon.eu
Projektkoordination
IMSoft / Austria
 
Kontakt:
Michael Karg
m.karg@imsoft.eu
www.imsoft.eu
Softwareentwicklung
ECOCAMPING e.V. / Germany
 
Kontakt:
Bianca Hellriegel
bianca.hellriegel@ecocamping.net
www.ecocamping.net
Entwicklung von Modulen und Trainingsmaterial, testen von Modulen, Verbreitung
ECOTRANS / Germany
 
Kontakt:
Herbert Hamele
herbert.hamele@ecotrans.de
www.ecotrans.de
Promotion von Train to Ecolabel
SPEED DEVELOPMENT CONSULTANTS SA / Greece
 
Kontakt:
Yanna Nikou
ynikou@speed.gr
www.speed.gr
Modulentwicklung, Übersetzung ins griechische, Verbreitung
Euragro / Hungary (und Green Holidays Foundation)
 
Kontakt:
Pal Hajas
euragro@globonet.hu
www.euragro.hu
www.zoldpiheno.hu
Modulentwicklung, Übersetzung ins Ungarische und Verbreitung.
ACTA / Italy
 
Kontakt:
Dagmar Diwok
dagmar.diwok@actanet.it
www.actanet.it
Modulentwicklung, Übersetzung ins italienische, Verbreitung
LLTA “Lauku celotajs” / Latvia
 
Kontakt:
Asnate Ziemele
asnate@celotajs.lv
www.celotajs.lv
Modulentwichlung Übersetzung ins lettische, Verbreitung.
ECEAT Projects / Netherlands
 
Kontakt:
Menno Houtstra
m.houtstra@eceat.nl
www.eceat.nl
Entwicklung von Selbsttests, Verbreitung durch Netzwerke
Instituto Nacional de Engenharia, Tecnologia e Inovação / Portugal
 
Kontakt:
Joao Henriques
Joao.henriques@ineti.pt
www.ineti.pt
Modulentwicklung, kontakte zu lokalen Netzwerken. Übersetzung ins Portugiesische.
GesMA / Spain
 
Kontakt:
Ana Moreno
ana.moreno@gesma.es
www.gesma.es
Modulentwicklung, Übersetzung ins spanische, Verbreitung
Omwardbound / United Kingdom
 
Kontakt:
Motti Essakow
omwardbound@yahoo.com
Modulentwicklung, Korrekturlesen der englischen Version
Swiss Occidental Leonardo
c/o CCF SA
 
Kontakt:
Line Pillet
line.pillet@s-o-l.ch
www.s-o-l.ch
Validierung und Übersetzung ins französische
Hôtelleriesuisse-Valais
 
Kontakt:
Patrick Bérod
p.berod@vs-hotel.ch
www.vs-hotel.ch
Validierung und Übersetzung ins französische
Schweizer Tourismus-Verband
 
Kontakt:
Mila Trombitas
mila.trombitas@swisstourfed.ch
www.swisstourfed.ch
Nationale Kontaktstelle für die Schweiz.

 

Impressum/Offenlegung gemäß § 25 MedienG   Haftung / Disclaimer   Sitemap